Seite in Bearbeitung

Die Sozialpsychologische Wohngemeinschaft

Berufliche und soziale (Re)Integration

Überblick

Die SOZIALPSYCHOLOGISCHE WOHNGEMEINSCHAFT ist ein Übergangswohnprojekt für Suchterkrankte nach einer Entwöhnungstherapie. Es stehen 8 Wohnplätze in Einzelzimmern für die Dauer von maximal 18 Monaten zur Verfügung.

Die Wohngemeinschaft befindet sich in einer kleinen Wohnanlage mit anderen Wohnungen im Stadtteil Salzburg-Gnigl und ist gut angebunden an das öffentliche Verkehrsnetz.

Das Betreuungsteam besteht aus PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und BetreuerInnen der Sozialen Arbeit.

Die Betreuung umfasst:

  • tägliche Betreuungsarbeit
  • sozialtherapeutische Unterstützung (Einzelgespräche, Beratung, Begleitung)
  • Hausgruppe (Organisatorisches, Kommunikation und soziale Interaktion)
  • psychologische Einzelgespräche und
  • verpflichtende Nachsorgegruppenbesuche

Therapieziele

  • Stabilisierung der Abstinenz, Training lebenspraktischer Fertigkeiten
  • Soziale Wiedereingliederung (Soziales Umfeld, Freizeitgestaltung)
  • Berufliche Wiedereingliederung (Arbeitsverhältnis, Umschulung etc.)
  • Wohnungssuche und -bezug
     

     



Voraussetzung und Wartezeit

Die Einrichtung steht Menschen zur Verfügung, die nach einer Entwöhnungsbehandlung in der SUCHTHILFE KLINIK SALZBURG (oder in einer anderen Therapieeinrichtung) die berufliche und soziale Wiedereingliederung anstreben und die Aufrechterhaltung ihrer Abstinenz zum Ziel haben.

Rund um den Einzug

Soziale Arbeit

Wochen-struktur

Psycholog. Betreuung

Psychologische Betreuung

Ergo& Freizeit